Angebote zu "Charlotte" (24 Treffer)

Kategorien

Shops

Rasch Vlies - Tapete Kollektion Sophie Charlott...
45,50 € *
ggf. zzgl. Versand

(8,54 EUR/m²) Rasch Tapete Kollektion Sophie Charlotte: Diese Tapete bieten wir Ihnen auch noch in vielen anderen Motiven an, schauen Sie sich gerne um! &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 Kollektion: Bei diesem Produkt handelt es sich um

Anbieter: Rakuten
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Rasch Vlies - Tapete Kollektion Sophie Charlott...
45,50 € *
ggf. zzgl. Versand

(8,54 EUR/m²) Rasch Tapete Kollektion Sophie Charlotte: Diese Tapete bieten wir Ihnen auch noch in vielen anderen Motiven an, schauen Sie sich gerne um! &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 Kollektion: Bei diesem Produkt handelt es sich um

Anbieter: Rakuten
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Rasch Vlies - Tapete Kollektion Sophie Charlott...
45,50 € *
ggf. zzgl. Versand

(8,54 EUR/m²) Rasch Tapete Kollektion Sophie Charlotte: Diese Tapete bieten wir Ihnen auch noch in vielen anderen Motiven an, schauen Sie sich gerne um! &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 Kollektion: Bei diesem Produkt handelt es sich um

Anbieter: Rakuten
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Rasch Vlies - Tapete Kollektion Sophie Charlott...
43,70 € *
ggf. zzgl. Versand

(8,20 EUR/m²) Rasch Tapete Kollektion Sophie Charlotte: Diese Tapete bieten wir Ihnen auch noch in vielen anderen Motiven an, schauen Sie sich gerne um! &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 Kollektion: Bei diesem Produkt handelt es sich um

Anbieter: Rakuten
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Rasch Vlies - Tapete Kollektion Sophie Charlott...
40,90 € *
ggf. zzgl. Versand

(7,67 EUR/m²) Rasch Tapete Kollektion Sophie Charlotte: Diese Tapete bieten wir Ihnen auch noch in vielen anderen Motiven an, schauen Sie sich gerne um! &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 Kollektion: Bei diesem Produkt handelt es sich um

Anbieter: Rakuten
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Rasch Vlies - Tapete Kollektion  Sophie Charlot...
41,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Rasch Tapete Kollektion Sophie Charlotte:Diese Tapete bieten wir Ihnen auch noch in vielen anderen Motiven an, schauen Sie sich gerne um!           Kollektion:Bei diesem Produkt handelt es sich um die abgebildete Tapete aus der Kollektion Sophie Charlotte von Rasch. Was haben Tapeten und alter Adel gemeinsam? Beide stehen sie für die Liebe zur Klassik und das Verfechten altehrwürdiger Tradition. Oft ist es aber auch ein reger Antrieb, mit der Moderne Schritt zu halten sowie das Bewusstsein für die Schönheit der Natur, das beide teilen. Aller Zweifel für ein harmonisches Miteinander vergeht jedoch, wenn das Stöbern im Archiv eine grandiose Entdeckung aus dem Jahre 1926 hervorbringt. Mitte der 1920er erlebte die Tapetenbranche eine Umbruchs- und Aufbruchszeit. Weg von Nachahmungen und Imitaten, sollte "Neues" für die Wand erschaffen werden. Zum ersten Mal kaufte die Tapetenfabrik Rasch namhafte Künstlerentwürfe ein. So kam frischer Wind ins Bramscher Atelier und man entdeckte zeitgenössische, modisch-expressive Ideen und Dekore, die zu dieser Zeit revolutionär waren. So stieß der damalige Geschäftsführer Dr. Emil Rasch auf eine hochtalentierte, junge Dame aus adeligem Hause. Die Idee für die sogenannten Künstlerkollektionen war geboren. "Prinzessin Eitel Friedrich von Preußen" hieß eines der ersten Projekte und mit der Sonderkarte "Moderne Wandkunst" nutzte man Entwürfe von eben dieser Herzogin namens Sophie Charlotte von Oldenburg, die geschmackvoll in Tapetenkunst umgesetzt wurden. Die junge Frau war für die hohe Qualität ihrer Zeichnungen bekannt und hatte ein außergewöhnliches Händchen für Kolorits. In ganz natürlichen Formen stilisierte sie flächig Blumen auf Tapetengrund. Ein starker japonistischer Einfluss spiegelt sich in dem lebendigen Kolorit wider, das effektvoll wenige Farben einsetzt. Nicht umsonst hieß es damals in den Werbeanzeigen: "Interessante, neuartige Zeichnungen und reizvolle Kolorits, kaum übertrefflich in der selten feinen Abtönung der Farben. Für Händler mit verwöhnter Kundschaft eine ganz aparte Sache." 2015 erfährt die 1926 so beliebte Künstlerkollektion ein Revival. Mit aktuellen Farben haucht das Bramscher Atelier den antiken, aber keinesfalls antiquierten Mustern neues Leben ein. Der besondere Clou: Rasch geht mit dieser Kollektion einen zukunftsträchtigen Schritt weiter und produziert diese Tapeten CO²-neutral. Dabei unterstützt die Tapetenfabrik ein Wiederaufforstungsprojekt in Panama und engagiert sich, neben der Verschönerung unseres Zuhauses, für den Erhalt unserer Wälder. Und nun verstehen Sie, weshalb altehrwürdiger Adel und Tapeten doch vieles gemeinsam haben. Dieser historische Archivfund hätte wohl kaum besser in den heutigen Geschmack umgesetzt werden können und zeigt mit feinem Pinselschwung und modernster Produktion, welch hohe Verantwortung wir alle für unsere Natur tragen, damit sie unser Leben lang Pate für unendlich schönes Wohnen bleibt.Informationen zu Material und Montage:Tapeten bieten ein großes Spektrum an Oberflächenstrukturen und Trägermaterialien. Zu unterscheiden sind Papiertapeten, Vliestapeten und Textiltapeten. Der Bereich Papiertapeten umfasst alle normalen Wandbeläge aus Papier, welches geprägt oder bedruckt ist. Vliestapeten sind noch relativ neu und bieten durch die deutliche einfache Verarbeitung einen großen Vorteil. Vliestapeten sind meist aus Zellstoff und textilen Fasern, die mithilfe von Bindemitteln gefestigt sind, wodurch die Tapeten sich nicht ausdehnen oder zusammenziehen können. Eine weitere Besonderheit ist, dass bei fast allen Vliestapeten der Kleister auf der Wand angebracht werden kann. Die Textiltapeten zählen zu den ältesten Arten der Wandbekleidung. Sie besteht aus einem Verbund von Papier- oder Vliesträgern mit einem Fadensystem. Dieses Fadensystem bietet unzählige Variationen. Eine weitere Gruppe der Tapeten bilden die überstreichbaren Tapeten, welche entweder aus Rauhfaser oder aus Glasgewebe bestehen. Es handelt sich um Produkte, die erst durch den Anstrich ihr Finish erhalten.Wichtig ist auch die Wahl des richtigen Kleisters. Für Papiertapeten genügt einfacher Tapetenkleister. Für Vliestapeten empfiehlt sich Kleister extra für Kunststofftapeten oder Vliestapeten – im Handel sind dies Kleistersorten mit der Bezeichnung „Spezial“ oder „Instant“. Überstreichbare Tapeten benötigen einen besonderen Kleister mit besonders hoher Anhaftung. Hierfür werden in der Regel gebrauchsfertige Dispersionskleber eingesetzt.Alle benötigten Informationen finden Sie aber auch bei jeder Rolle Tapete auf dem Beipackzettel oder in unserem Videokanal!Zum Hersteller:Das Familienunternehmen Rasch aus Bramsche bei Osnabrück ist einer der ältesten und traditionsreichsten Tapetenhersteller aus Deutschland. Gegründet wurde das Unternehmen bereits im Jahr 1861. Rasch zeichnet sich durch eine riesige Auswahl an hochwertigen Tapeten für jeden Geschmack aus - weit über 6000 verschiedene Muster führt Rasch im Programm. Rasch begeistert nicht nur die breite Kundschaft, sondern ist auch für viele erfolgreiche und bekannte Designer die Anlaufstelle, um eine eigene Tapatenkollektion zu verwirklichen. So zählen die Kollektionen u.A. von Barbara Becker zu den gefragtesten Kollektionen. Auch verfügt Rasch als einziges Unternehmen weltweit über die Rechte, die exklusiv die Fan-Tapeten des FC Bayern München herzustellen.Produkteigenschaften (zur Beschreibung einfach mit der Maus über die Icons fahren):

Anbieter: Profitapeten
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Do not forget Tapete 1 Bahn - Domestic - Bunt
43,80 € *
zzgl. 6,90 € Versand

Domestic Tapete Papierfaser Bunt. Masse: B 250 cm x H 46,5 cm."One Strip" ist eine Kollektion von Tapetenbahnen, die von den zur Zeit besten Grafikern, Künstlern und Designern entworfen wird. So werden sie zu wahren Kunstwerken, mit denen Sie Ihren Wänden einen ganz besonderen Flair verleihen.Bei "One Strip" handelt es sich um Textiltapete höchster Qualität. Jede Bahn misst B 46,5 cm x H 220 cm (die Bahnen lassen sich auf die gewünschte Länge zuschneiden). Bei "Do not forget" reicht eine Hand der anderen ein Nachricht ohne Inhalt: ein leeres weißes Blatt. Es liegt nun an uns, dieser einen Sinn zu geben, indem wir konkrete Botschaften austauschen. Mit Merkzetteln, Fotos, Einkaufslisten, Liebeserklärungen, To-do-lists... die alsbald die leere Fläche füllen. Der Entwurf für dieses Motiv stammt vom Amorphé. Hinter diesem Namen verbergen sich zwei künstlerische Multitalente, Charlotte Halpern und Bertrand Houdin, die in unterschiedlichsten Bereichen, wie der Fotografie, der modernen Kunst oder der Mode Furore machen. wie eine herkömmliche Tapete zu kleben (Tapetenkleber) - einfach zu handhaben: Position kann verändert werden

Anbieter: Made In Design
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Die gelbe Tapete
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Charlotte Perkins Gilman (1860-1935) ist das zweite Kind von Mary A. Finch und Frederick B. Perkins, einem Neffen von Harriet Beecher Stowe, der Autorin von "Onkel Toms Hütte". Der Vater, Schriftsteller und Bibliothekar, verlässt die Familie bald. Die Mutter schlägt die Familie mit Gelegenheitsarbeiten durch. Gilman besucht die Kunstgewerbeschule, danach entwirft sie Grußpostkarten und arbeitet als Hauslehrerin. 1884 heiratet sie den Kunstmaler Charles Walter Stetson und bekommt von ihm 1885 eine Tochter. Nach der Geburt hat Charlotte Perkins Gilman tiefe Depressionen. Ein Spezialist in Philadelphia verordnet ihr eine Ruhekur, bei der jegliche geistige Anstrengung eingeschränkt und das Schreiben untersagt ist. Durch diese Kur fühlt sie sich so zerrüttet, dass sie ihre Familie verlässt und zu einer Freundin nach Pasadena in Kalifornien flieht. 1892 veröffentlicht sie mit "Die gelbe Tapete" ihre erste Kurzgeschichte, die auf den Erfahrungen aus der Zeit ihrer Nervenkrise basiert. Die Veröffentlichung führt zu heftigen Reaktionen. "Die gelbe Tapete" gilt bis heute als literarisches Meisterwerk. Nach Charlotte Perkins Gilman 1934 an Brustkrebs erkrankt war, nahm sie sich ein Jahr später, mittels einer Überdosis Chloroform, das Leben.

Anbieter: buecher
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Die gelbe Tapete
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Charlotte Perkins Gilman (1860-1935) ist das zweite Kind von Mary A. Finch und Frederick B. Perkins, einem Neffen von Harriet Beecher Stowe, der Autorin von "Onkel Toms Hütte". Der Vater, Schriftsteller und Bibliothekar, verlässt die Familie bald. Die Mutter schlägt die Familie mit Gelegenheitsarbeiten durch. Gilman besucht die Kunstgewerbeschule, danach entwirft sie Grußpostkarten und arbeitet als Hauslehrerin. 1884 heiratet sie den Kunstmaler Charles Walter Stetson und bekommt von ihm 1885 eine Tochter. Nach der Geburt hat Charlotte Perkins Gilman tiefe Depressionen. Ein Spezialist in Philadelphia verordnet ihr eine Ruhekur, bei der jegliche geistige Anstrengung eingeschränkt und das Schreiben untersagt ist. Durch diese Kur fühlt sie sich so zerrüttet, dass sie ihre Familie verlässt und zu einer Freundin nach Pasadena in Kalifornien flieht. 1892 veröffentlicht sie mit "Die gelbe Tapete" ihre erste Kurzgeschichte, die auf den Erfahrungen aus der Zeit ihrer Nervenkrise basiert. Die Veröffentlichung führt zu heftigen Reaktionen. "Die gelbe Tapete" gilt bis heute als literarisches Meisterwerk. Nach Charlotte Perkins Gilman 1934 an Brustkrebs erkrankt war, nahm sie sich ein Jahr später, mittels einer Überdosis Chloroform, das Leben.

Anbieter: buecher
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot